• Viktoriabruecke

i Loft

Loftwohnungen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit bei vielen Stadtbewohnern. Dem gegenüber steht jedoch ein geringes Angebot auf dem Immobilienmarkt. Es bleibt also zu klären, was ist eigentlich ein Loft und was macht es für die Menschen so attraktiv? Sicherlich ist eines der Charakteristika das Zusammenspiel der verschiedenen räumlichen Konfigurationen innerhalb einer Lofteinheit und deren freien Ausbauoptionen. Die Entwurfskomposition von hohen und tiefen, sowie engen und weiten Räumen generieren die einzelnen Wohnmodule. Jeder Investor hat den ökonomischen Anspruch die Erstellungskosten so gering wie möglich zu halten. Also sollten die Module so ineinandergreifen, dass die Statik in ein einfaches Baukastensystem gewandelt wird, welches sich immer wieder als gestapelte Box wiederholt. Die Bausteine geben dem Nutzer außerdem die Möglichkeit, zwei oder mehrere Module zu individuellen Wohneinheiten zusammenzuschalten. Die Loftwohnungen sind jeweils bestückt mit diversen technischen Zubehör, wie z.B. Ähnlich der Leichtbauweise wie bei Bühnenbauten für Open Air Konzerte, werden vor die Lofts die Erschließungsriegel vorgelagert. Das komplette Loftsystem i Loft ist selbstverständlich erweiterbar, bei Rückgang der Nachfrage aber auch reversibel und transportfähig.